DIE PRESTIGE AUSSTELLUNG

Programm in 2019

Mineralien aus Blei

Eine Ausstellung angeboten von Alain Martaud
> Mineral Zone > Ausstellungsraum in Val d’Argent Expo


Wulfénite, coll. Wendell Wilson, © Jeff Scovil-2Blei wurde in der Antike mit dem Gott Saturn in Verbindung gebracht und die Alchimisten des Mittelalters wollten dieses Metall aus stumpfem Grau in glänzendes Gold umwandeln. Aus Mangel an Gold, hat man Silber aus diesen Mineralien gezogen, eine Quelle großen Reichtums…

Heutzutage geht dessen intensive Nutzung in der Industrie aufgrund der Toxizität stark zurück. Dabei war es seit 7.000 Jahren im Alltagsleben sehr nützlich.
Die alten Bergbaubetriebe sind so zahlreich, dass sie, dank der Arbeit der Archäologen, ein bemerkenswertes Erbe der Wissenschaftsgeschichte und der technischen Geschichte darstellen. Die fast systematische Vereinigung mit anderen Metallen führt zu einer Vielzahl von Lagerstätten, was die Metallogisten beglückte, jene Geologen, die auf die Studien von metallischen Stätten spezialisiert sind.
fullsizeoutput_253cIn der Natur verbindet es sich mit zahlreichen Metallen und chemischen Elementen, was eine großartige Palette an Mineralien ergibt – fast 427 – mit vielfältigen, manchmal sehr farbenreichen und spektakulären Facetten.
Leuchtende Kuben mit Bleiglanz, Riemenräder aus Bournonit, schwarze Fäden aus Boulangerit stehen orangefarbenen Täfelchen aus Wulfenit, Flächen aus Pyromorphit und zerbrechlichen Fadenkreuzen aus Cerussit gegenüber, alles wahre kristallographische Wunder. Das Rot des Vanadinits opponiert gegen das tiefe Blau des Linarits….

Schließen wir ab mit dem heiligen Gral der Mineralogie: dem Cummengeit, der im 19. Jahrhundert von einem französischen Oberst von seinem Einsatz aus der tiefsten Wüste Mexikos mitgebracht wurde.
Die Mineralien aus Blei sind ganz besonders beliebt bei Kennern, sie sind notiert und sehr gefragt!
Es gibt eine ganze Welt zu entdecken…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA     IMG_4002
Fotos: Alain Martaud

-
UNSERE PARTNER

Logo-MNHN-Luxembourg 2Mit verschiedenen Sammlungen: Museum National d’Histoire Naturelle de Paris, du Musée Minéralogique de Mines ParisTech, du Musée des Confluences de Lyon, du Natur Musée du Luxembourg, du Musée minéralogique de l’Université de Strasbourg, London Natural History Museum und viele private Sammler.

MNHN-Paris 2 Logo_MINES_ParisTech logoglobe_logo 2 Logo-Musée-des-Confluences